Der neue Avocado Kraftstoff A10

Lifestyler Avocadissimo

Die Avocado soll es richten

Nachdem der Sprit E10 von den Bürgern weiterhin verschmäht wird, will die Bundesregierung nun einen neuen Versuch mit Biokraftstoffen starten. Bereits letzte Woche schrieb Avocadissimo über erste Gerüchte zu einem neuen Biokraftstoff.

Mittlerweile hat sich scheinbar auch in Berlin die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Kraftstoff E10 aufgrund gravierender Einführungsmängel nicht mehr zu halten ist. Autofahrer in ganz Deutschland reagierten verunsichert auf den neuen Kraftstoff, der aufgrund des hohen Ethanolgehalts Autoteile wie beispielsweise Abdichtungen im Inneren des Motorblocks schwer beschädigen kann. Tankstreiks und Knappheit klassischer Benzinsorten sind die Folge.

Dies soll nun ein Ende haben, denn der neue Kraftstoff steht bereits in den Startlöchern und heißt nach den Gerüchten A10. Seinen Namen verdankt A10 der gesunden Frucht, aus der er zu 10% besteht: Der Avocado. Aufgrund des hohen Energiegehaltes von Avocados kann die Leistung des Sprits um 5% erhöht, der Verbrauch um 3% gesenkt werden.
Das Problem des aggressiven E10 ist durch den hohen Öl-Gehalt von Avocados nicht mehr gegeben. Laut einem großen deutschen Versicherungsverbundes reagieren Testwagen bislang durchweg positiv auf das neue A10, welches vorab getestet wurde.

Die Bundesregierung hofft, dass nun Menschen in ganz Deutschland auf den neuen Biokraftsoff zurückgreifen werden. In der Tat lässt die Politik nichts unversucht. So stand beim Umweltminister jüngst ein Zahnarztbesuch auf dem Programm, nachdem er zuvor bei einem Auftritt öffentlichkeitswirksam versuchte, ein Stück einer ungeschälten, sogenannten Hass-Avocado abzubeißen.
Das auch eine solche Panne den Umweltminister nicht von seinem Vorhaben abbringt, lässt sich nach Meinung von Avocadissimo als Indiz werten, dass der Treibstoff tatsächlich kommen könnte.

Von unserer Seite gute Besserung an den Herrn Umweltminister. In Sachen A10 bleiben wir natürlich am Ball.

Damit euch so etwas nicht passiert, empfehlen wir einen Blick auf unsere leckeren Avocado-Rezepte. Dort präsentieren wir euch zu jeder Jahreszeit passende Gerichte und Drinks.
Außerdem:
„Wie öffnet man eine Avocado?“

E10: Der umstrittene Biokraftstoff

Sorry, comments are closed for this post.

Der neue Avocado Kraftstoff A10

Lifestyler Avocadissimo

Die Avocado soll es richten

Nachdem der Sprit E10 von den Bürgern weiterhin verschmäht wird, will die Bundesregierung nun einen neuen Versuch mit Biokraftstoffen starten. Bereits letzte Woche schrieb Avocadissimo über erste Gerüchte zu einem neuen Biokraftstoff.

Mittlerweile hat sich scheinbar auch in Berlin die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Kraftstoff E10 aufgrund gravierender Einführungsmängel nicht mehr zu halten ist. Autofahrer in ganz Deutschland reagierten verunsichert auf den neuen Kraftstoff, der aufgrund des hohen Ethanolgehalts Autoteile wie beispielsweise Abdichtungen im Inneren des Motorblocks schwer beschädigen kann. Tankstreiks und Knappheit klassischer Benzinsorten sind die Folge.

Dies soll nun ein Ende haben, denn der neue Kraftstoff steht bereits in den Startlöchern und heißt nach den Gerüchten A10. Seinen Namen verdankt A10 der gesunden Frucht, aus der er zu 10% besteht: Der Avocado. Aufgrund des hohen Energiegehaltes von Avocados kann die Leistung des Sprits um 5% erhöht, der Verbrauch um 3% gesenkt werden.
Das Problem des aggressiven E10 ist durch den hohen Öl-Gehalt von Avocados nicht mehr gegeben. Laut einem großen deutschen Versicherungsverbundes reagieren Testwagen bislang durchweg positiv auf das neue A10, welches vorab getestet wurde.

Die Bundesregierung hofft, dass nun Menschen in ganz Deutschland auf den neuen Biokraftsoff zurückgreifen werden. In der Tat lässt die Politik nichts unversucht. So stand beim Umweltminister jüngst ein Zahnarztbesuch auf dem Programm, nachdem er zuvor bei einem Auftritt öffentlichkeitswirksam versuchte, ein Stück einer ungeschälten, sogenannten Hass-Avocado abzubeißen.
Das auch eine solche Panne den Umweltminister nicht von seinem Vorhaben abbringt, lässt sich nach Meinung von Avocadissimo als Indiz werten, dass der Treibstoff tatsächlich kommen könnte.

Von unserer Seite gute Besserung an den Herrn Umweltminister. In Sachen A10 bleiben wir natürlich am Ball.

Damit euch so etwas nicht passiert, empfehlen wir einen Blick auf unsere leckeren Avocado-Rezepte. Dort präsentieren wir euch zu jeder Jahreszeit passende Gerichte und Drinks.
Außerdem:
„Wie öffnet man eine Avocado?“

E10: Der umstrittene Biokraftstoff

Sorry, comments are closed for this post.

Der neue Avocado Kraftstoff A10

Lifestyler Avocadissimo

Die Avocado soll es richten

Nachdem der Sprit E10 von den Bürgern weiterhin verschmäht wird, will die Bundesregierung nun einen neuen Versuch mit Biokraftstoffen starten. Bereits letzte Woche schrieb Avocadissimo über erste Gerüchte zu einem neuen Biokraftstoff.

Mittlerweile hat sich scheinbar auch in Berlin die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Kraftstoff E10 aufgrund gravierender Einführungsmängel nicht mehr zu halten ist. Autofahrer in ganz Deutschland reagierten verunsichert auf den neuen Kraftstoff, der aufgrund des hohen Ethanolgehalts Autoteile wie beispielsweise Abdichtungen im Inneren des Motorblocks schwer beschädigen kann. Tankstreiks und Knappheit klassischer Benzinsorten sind die Folge.

Dies soll nun ein Ende haben, denn der neue Kraftstoff steht bereits in den Startlöchern und heißt nach den Gerüchten A10. Seinen Namen verdankt A10 der gesunden Frucht, aus der er zu 10% besteht: Der Avocado. Aufgrund des hohen Energiegehaltes von Avocados kann die Leistung des Sprits um 5% erhöht, der Verbrauch um 3% gesenkt werden.
Das Problem des aggressiven E10 ist durch den hohen Öl-Gehalt von Avocados nicht mehr gegeben. Laut einem großen deutschen Versicherungsverbundes reagieren Testwagen bislang durchweg positiv auf das neue A10, welches vorab getestet wurde.

Die Bundesregierung hofft, dass nun Menschen in ganz Deutschland auf den neuen Biokraftsoff zurückgreifen werden. In der Tat lässt die Politik nichts unversucht. So stand beim Umweltminister jüngst ein Zahnarztbesuch auf dem Programm, nachdem er zuvor bei einem Auftritt öffentlichkeitswirksam versuchte, ein Stück einer ungeschälten, sogenannten Hass-Avocado abzubeißen.
Das auch eine solche Panne den Umweltminister nicht von seinem Vorhaben abbringt, lässt sich nach Meinung von Avocadissimo als Indiz werten, dass der Treibstoff tatsächlich kommen könnte.

Von unserer Seite gute Besserung an den Herrn Umweltminister. In Sachen A10 bleiben wir natürlich am Ball.

Damit euch so etwas nicht passiert, empfehlen wir einen Blick auf unsere leckeren Avocado-Rezepte. Dort präsentieren wir euch zu jeder Jahreszeit passende Gerichte und Drinks.
Außerdem:
„Wie öffnet man eine Avocado?“

E10: Der umstrittene Biokraftstoff

Sorry, comments are closed for this post.

Der neue Avocado Kraftstoff A10

Lifestyler Avocadissimo

Die Avocado soll es richten

Nachdem der Sprit E10 von den Bürgern weiterhin verschmäht wird, will die Bundesregierung nun einen neuen Versuch mit Biokraftstoffen starten. Bereits letzte Woche schrieb Avocadissimo über erste Gerüchte zu einem neuen Biokraftstoff.

Mittlerweile hat sich scheinbar auch in Berlin die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Kraftstoff E10 aufgrund gravierender Einführungsmängel nicht mehr zu halten ist. Autofahrer in ganz Deutschland reagierten verunsichert auf den neuen Kraftstoff, der aufgrund des hohen Ethanolgehalts Autoteile wie beispielsweise Abdichtungen im Inneren des Motorblocks schwer beschädigen kann. Tankstreiks und Knappheit klassischer Benzinsorten sind die Folge.

Dies soll nun ein Ende haben, denn der neue Kraftstoff steht bereits in den Startlöchern und heißt nach den Gerüchten A10. Seinen Namen verdankt A10 der gesunden Frucht, aus der er zu 10% besteht: Der Avocado. Aufgrund des hohen Energiegehaltes von Avocados kann die Leistung des Sprits um 5% erhöht, der Verbrauch um 3% gesenkt werden.
Das Problem des aggressiven E10 ist durch den hohen Öl-Gehalt von Avocados nicht mehr gegeben. Laut einem großen deutschen Versicherungsverbundes reagieren Testwagen bislang durchweg positiv auf das neue A10, welches vorab getestet wurde.

Die Bundesregierung hofft, dass nun Menschen in ganz Deutschland auf den neuen Biokraftsoff zurückgreifen werden. In der Tat lässt die Politik nichts unversucht. So stand beim Umweltminister jüngst ein Zahnarztbesuch auf dem Programm, nachdem er zuvor bei einem Auftritt öffentlichkeitswirksam versuchte, ein Stück einer ungeschälten, sogenannten Hass-Avocado abzubeißen.
Das auch eine solche Panne den Umweltminister nicht von seinem Vorhaben abbringt, lässt sich nach Meinung von Avocadissimo als Indiz werten, dass der Treibstoff tatsächlich kommen könnte.

Von unserer Seite gute Besserung an den Herrn Umweltminister. In Sachen A10 bleiben wir natürlich am Ball.

Damit euch so etwas nicht passiert, empfehlen wir einen Blick auf unsere leckeren Avocado-Rezepte. Dort präsentieren wir euch zu jeder Jahreszeit passende Gerichte und Drinks.
Außerdem:
„Wie öffnet man eine Avocado?“

E10: Der umstrittene Biokraftstoff

Sorry, comments are closed for this post.

Der neue Avocado Kraftstoff A10

Lifestyler Avocadissimo

Die Avocado soll es richten

Nachdem der Sprit E10 von den Bürgern weiterhin verschmäht wird, will die Bundesregierung nun einen neuen Versuch mit Biokraftstoffen starten. Bereits letzte Woche schrieb Avocadissimo über erste Gerüchte zu einem neuen Biokraftstoff.

Mittlerweile hat sich scheinbar auch in Berlin die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Kraftstoff E10 aufgrund gravierender Einführungsmängel nicht mehr zu halten ist. Autofahrer in ganz Deutschland reagierten verunsichert auf den neuen Kraftstoff, der aufgrund des hohen Ethanolgehalts Autoteile wie beispielsweise Abdichtungen im Inneren des Motorblocks schwer beschädigen kann. Tankstreiks und Knappheit klassischer Benzinsorten sind die Folge.

Dies soll nun ein Ende haben, denn der neue Kraftstoff steht bereits in den Startlöchern und heißt nach den Gerüchten A10. Seinen Namen verdankt A10 der gesunden Frucht, aus der er zu 10% besteht: Der Avocado. Aufgrund des hohen Energiegehaltes von Avocados kann die Leistung des Sprits um 5% erhöht, der Verbrauch um 3% gesenkt werden.
Das Problem des aggressiven E10 ist durch den hohen Öl-Gehalt von Avocados nicht mehr gegeben. Laut einem großen deutschen Versicherungsverbundes reagieren Testwagen bislang durchweg positiv auf das neue A10, welches vorab getestet wurde.

Die Bundesregierung hofft, dass nun Menschen in ganz Deutschland auf den neuen Biokraftsoff zurückgreifen werden. In der Tat lässt die Politik nichts unversucht. So stand beim Umweltminister jüngst ein Zahnarztbesuch auf dem Programm, nachdem er zuvor bei einem Auftritt öffentlichkeitswirksam versuchte, ein Stück einer ungeschälten, sogenannten Hass-Avocado abzubeißen.
Das auch eine solche Panne den Umweltminister nicht von seinem Vorhaben abbringt, lässt sich nach Meinung von Avocadissimo als Indiz werten, dass der Treibstoff tatsächlich kommen könnte.

Von unserer Seite gute Besserung an den Herrn Umweltminister. In Sachen A10 bleiben wir natürlich am Ball.

Damit euch so etwas nicht passiert, empfehlen wir einen Blick auf unsere leckeren Avocado-Rezepte. Dort präsentieren wir euch zu jeder Jahreszeit passende Gerichte und Drinks.
Außerdem:
„Wie öffnet man eine Avocado?“

E10: Der umstrittene Biokraftstoff

Sorry, comments are closed for this post.