Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado

Von der Avocado sind mehr als 200 verschiedene Zuchtsorten bekannt, sogar von über 400 Avocadosorten ist manchmal die Rede.

Heutzutage sind die beiden wichtigsten Sorten Fuerte und Hass, die wir euch in den letzten Wochen in jeweils einemRund um die Avocado Artikel vorgestellt haben. Die Sorte Fuerte hat den europäischen Markt und damit auch im deutschen Handel lange Zeit sehr stark dominiert: Die meisten Avocados, die man hier in Supermärkten kaufen konnte, gehörten zur Fuerte. Die Sorte Hass hat dann im Laufe der Jahre einen guten Marktanteil erobert, und wird auch bei uns in Deutschland immer populärer.

Damit ihr beim nächsten Einkauf im Lebensmittelgeschäft eures Vertrauens besser zwischen diesen beiden Avocado-Sorten unterscheidet könnt, haben wir von avocadissimo euch eine kleine tabellarische Orientierungshilfe zusammengestellt.

Vergleich der beiden Avocado-Sorten Hass und Fuerte

Hass Fuerte
Gewicht 140-350g 250-400g
Farbe unreif grün
je reifer, desto dunkler
(bis ganz schwarz)
(mittel-)grün,
bleibt während Reifung grün
Form rundlich-oval birnenförmig
Fruchtfleisch gelb bis orangefarben hellgelb, zum Rand hin grünlich
Geschmack nussig cremig-mild
Schale warzig/genoppt glatt/sanft
Öl-Gehalt 18-23% 15-25%
Verbreitung Frankreich, USA weltweit verbreitester Avocadotyp,
auch vorherrschend im deutschen Handel
Namensgebung Rudolph Hass Aus dem Spanischen: fuerte=stark
Anbau v.a. in Israel, Kalifornien, Mexiko, Chile, Spanien (Süd-)Spanien, Israel, Kenia, Südafrika, Chile, Mexiko, Kalifornien
Zuchttyp Guatemaltekische Sorte Guatemaltekisch-Mexikanische Hybrid-Sorte
Besonderheit ursprünglich zufällige Mutation relativ kältetolerant,
Lagerung bei niedrigeren Temperaturen (4-6°C) möglich

Einen schönen bildlichen Vergleich findet ihr unter http://www.sdgln.com/entertainment/2010/05/19/season-hass-fuerte-avocados-socal-treasure. Dort ist die Hass im Vordergrund, die Fuerte im Hintergrund abgebildet.

Wenn ihr weitere Einzelheiten erfahren wollt, dann könnt ihr in den angesprochenen Artikeln „Hass-Avocados sind trotzdem liebenswert“ sowie „Avocadosorte Nummer 1: Die Fuerte ist ein starkes Stück!“ weiterstöbern oder uns Fragen in unseren Kommentaren hinterlassen. Wir werden versuchen, sie euch zu beantworten.
Und weitere Sorten werden wir natürlich in den nächsten Wochen auch noch vorstellen, also bleibt uns treu!

2 Responses to Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado
  1. Flo
    November 21, 2013 | 14:17

    Ich würde gerne Folgendes wissen:
    – Anbau und Ernte der Avocado für den Handel?
    – Unterschiede im kontrolliert ökologischen- und im konventionellen Anbau?

    • Benni
      November 21, 2013 | 14:20

      Solltest du das nicht selber herausfinden wie es dir dein Arbeitgeber befohlen hat?!

Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado

Von der Avocado sind mehr als 200 verschiedene Zuchtsorten bekannt, sogar von über 400 Avocadosorten ist manchmal die Rede.

Heutzutage sind die beiden wichtigsten Sorten Fuerte und Hass, die wir euch in den letzten Wochen in jeweils einemRund um die Avocado Artikel vorgestellt haben. Die Sorte Fuerte hat den europäischen Markt und damit auch im deutschen Handel lange Zeit sehr stark dominiert: Die meisten Avocados, die man hier in Supermärkten kaufen konnte, gehörten zur Fuerte. Die Sorte Hass hat dann im Laufe der Jahre einen guten Marktanteil erobert, und wird auch bei uns in Deutschland immer populärer.

Damit ihr beim nächsten Einkauf im Lebensmittelgeschäft eures Vertrauens besser zwischen diesen beiden Avocado-Sorten unterscheidet könnt, haben wir von avocadissimo euch eine kleine tabellarische Orientierungshilfe zusammengestellt.

Vergleich der beiden Avocado-Sorten Hass und Fuerte

Hass Fuerte
Gewicht 140-350g 250-400g
Farbe unreif grün
je reifer, desto dunkler
(bis ganz schwarz)
(mittel-)grün,
bleibt während Reifung grün
Form rundlich-oval birnenförmig
Fruchtfleisch gelb bis orangefarben hellgelb, zum Rand hin grünlich
Geschmack nussig cremig-mild
Schale warzig/genoppt glatt/sanft
Öl-Gehalt 18-23% 15-25%
Verbreitung Frankreich, USA weltweit verbreitester Avocadotyp,
auch vorherrschend im deutschen Handel
Namensgebung Rudolph Hass Aus dem Spanischen: fuerte=stark
Anbau v.a. in Israel, Kalifornien, Mexiko, Chile, Spanien (Süd-)Spanien, Israel, Kenia, Südafrika, Chile, Mexiko, Kalifornien
Zuchttyp Guatemaltekische Sorte Guatemaltekisch-Mexikanische Hybrid-Sorte
Besonderheit ursprünglich zufällige Mutation relativ kältetolerant,
Lagerung bei niedrigeren Temperaturen (4-6°C) möglich

Einen schönen bildlichen Vergleich findet ihr unter http://www.sdgln.com/entertainment/2010/05/19/season-hass-fuerte-avocados-socal-treasure. Dort ist die Hass im Vordergrund, die Fuerte im Hintergrund abgebildet.

Wenn ihr weitere Einzelheiten erfahren wollt, dann könnt ihr in den angesprochenen Artikeln „Hass-Avocados sind trotzdem liebenswert“ sowie „Avocadosorte Nummer 1: Die Fuerte ist ein starkes Stück!“ weiterstöbern oder uns Fragen in unseren Kommentaren hinterlassen. Wir werden versuchen, sie euch zu beantworten.
Und weitere Sorten werden wir natürlich in den nächsten Wochen auch noch vorstellen, also bleibt uns treu!

2 Responses to Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado
  1. Flo
    November 21, 2013 | 14:17

    Ich würde gerne Folgendes wissen:
    – Anbau und Ernte der Avocado für den Handel?
    – Unterschiede im kontrolliert ökologischen- und im konventionellen Anbau?

    • Benni
      November 21, 2013 | 14:20

      Solltest du das nicht selber herausfinden wie es dir dein Arbeitgeber befohlen hat?!

Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado

Von der Avocado sind mehr als 200 verschiedene Zuchtsorten bekannt, sogar von über 400 Avocadosorten ist manchmal die Rede.

Heutzutage sind die beiden wichtigsten Sorten Fuerte und Hass, die wir euch in den letzten Wochen in jeweils einemRund um die Avocado Artikel vorgestellt haben. Die Sorte Fuerte hat den europäischen Markt und damit auch im deutschen Handel lange Zeit sehr stark dominiert: Die meisten Avocados, die man hier in Supermärkten kaufen konnte, gehörten zur Fuerte. Die Sorte Hass hat dann im Laufe der Jahre einen guten Marktanteil erobert, und wird auch bei uns in Deutschland immer populärer.

Damit ihr beim nächsten Einkauf im Lebensmittelgeschäft eures Vertrauens besser zwischen diesen beiden Avocado-Sorten unterscheidet könnt, haben wir von avocadissimo euch eine kleine tabellarische Orientierungshilfe zusammengestellt.

Vergleich der beiden Avocado-Sorten Hass und Fuerte

Hass Fuerte
Gewicht 140-350g 250-400g
Farbe unreif grün
je reifer, desto dunkler
(bis ganz schwarz)
(mittel-)grün,
bleibt während Reifung grün
Form rundlich-oval birnenförmig
Fruchtfleisch gelb bis orangefarben hellgelb, zum Rand hin grünlich
Geschmack nussig cremig-mild
Schale warzig/genoppt glatt/sanft
Öl-Gehalt 18-23% 15-25%
Verbreitung Frankreich, USA weltweit verbreitester Avocadotyp,
auch vorherrschend im deutschen Handel
Namensgebung Rudolph Hass Aus dem Spanischen: fuerte=stark
Anbau v.a. in Israel, Kalifornien, Mexiko, Chile, Spanien (Süd-)Spanien, Israel, Kenia, Südafrika, Chile, Mexiko, Kalifornien
Zuchttyp Guatemaltekische Sorte Guatemaltekisch-Mexikanische Hybrid-Sorte
Besonderheit ursprünglich zufällige Mutation relativ kältetolerant,
Lagerung bei niedrigeren Temperaturen (4-6°C) möglich

Einen schönen bildlichen Vergleich findet ihr unter http://www.sdgln.com/entertainment/2010/05/19/season-hass-fuerte-avocados-socal-treasure. Dort ist die Hass im Vordergrund, die Fuerte im Hintergrund abgebildet.

Wenn ihr weitere Einzelheiten erfahren wollt, dann könnt ihr in den angesprochenen Artikeln „Hass-Avocados sind trotzdem liebenswert“ sowie „Avocadosorte Nummer 1: Die Fuerte ist ein starkes Stück!“ weiterstöbern oder uns Fragen in unseren Kommentaren hinterlassen. Wir werden versuchen, sie euch zu beantworten.
Und weitere Sorten werden wir natürlich in den nächsten Wochen auch noch vorstellen, also bleibt uns treu!

2 Responses to Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado
  1. Flo
    November 21, 2013 | 14:17

    Ich würde gerne Folgendes wissen:
    – Anbau und Ernte der Avocado für den Handel?
    – Unterschiede im kontrolliert ökologischen- und im konventionellen Anbau?

    • Benni
      November 21, 2013 | 14:20

      Solltest du das nicht selber herausfinden wie es dir dein Arbeitgeber befohlen hat?!

Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado

Von der Avocado sind mehr als 200 verschiedene Zuchtsorten bekannt, sogar von über 400 Avocadosorten ist manchmal die Rede.

Heutzutage sind die beiden wichtigsten Sorten Fuerte und Hass, die wir euch in den letzten Wochen in jeweils einemRund um die Avocado Artikel vorgestellt haben. Die Sorte Fuerte hat den europäischen Markt und damit auch im deutschen Handel lange Zeit sehr stark dominiert: Die meisten Avocados, die man hier in Supermärkten kaufen konnte, gehörten zur Fuerte. Die Sorte Hass hat dann im Laufe der Jahre einen guten Marktanteil erobert, und wird auch bei uns in Deutschland immer populärer.

Damit ihr beim nächsten Einkauf im Lebensmittelgeschäft eures Vertrauens besser zwischen diesen beiden Avocado-Sorten unterscheidet könnt, haben wir von avocadissimo euch eine kleine tabellarische Orientierungshilfe zusammengestellt.

Vergleich der beiden Avocado-Sorten Hass und Fuerte

Hass Fuerte
Gewicht 140-350g 250-400g
Farbe unreif grün
je reifer, desto dunkler
(bis ganz schwarz)
(mittel-)grün,
bleibt während Reifung grün
Form rundlich-oval birnenförmig
Fruchtfleisch gelb bis orangefarben hellgelb, zum Rand hin grünlich
Geschmack nussig cremig-mild
Schale warzig/genoppt glatt/sanft
Öl-Gehalt 18-23% 15-25%
Verbreitung Frankreich, USA weltweit verbreitester Avocadotyp,
auch vorherrschend im deutschen Handel
Namensgebung Rudolph Hass Aus dem Spanischen: fuerte=stark
Anbau v.a. in Israel, Kalifornien, Mexiko, Chile, Spanien (Süd-)Spanien, Israel, Kenia, Südafrika, Chile, Mexiko, Kalifornien
Zuchttyp Guatemaltekische Sorte Guatemaltekisch-Mexikanische Hybrid-Sorte
Besonderheit ursprünglich zufällige Mutation relativ kältetolerant,
Lagerung bei niedrigeren Temperaturen (4-6°C) möglich

Einen schönen bildlichen Vergleich findet ihr unter http://www.sdgln.com/entertainment/2010/05/19/season-hass-fuerte-avocados-socal-treasure. Dort ist die Hass im Vordergrund, die Fuerte im Hintergrund abgebildet.

Wenn ihr weitere Einzelheiten erfahren wollt, dann könnt ihr in den angesprochenen Artikeln „Hass-Avocados sind trotzdem liebenswert“ sowie „Avocadosorte Nummer 1: Die Fuerte ist ein starkes Stück!“ weiterstöbern oder uns Fragen in unseren Kommentaren hinterlassen. Wir werden versuchen, sie euch zu beantworten.
Und weitere Sorten werden wir natürlich in den nächsten Wochen auch noch vorstellen, also bleibt uns treu!

2 Responses to Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado
  1. Flo
    November 21, 2013 | 14:17

    Ich würde gerne Folgendes wissen:
    – Anbau und Ernte der Avocado für den Handel?
    – Unterschiede im kontrolliert ökologischen- und im konventionellen Anbau?

    • Benni
      November 21, 2013 | 14:20

      Solltest du das nicht selber herausfinden wie es dir dein Arbeitgeber befohlen hat?!

Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado

Von der Avocado sind mehr als 200 verschiedene Zuchtsorten bekannt, sogar von über 400 Avocadosorten ist manchmal die Rede.

Heutzutage sind die beiden wichtigsten Sorten Fuerte und Hass, die wir euch in den letzten Wochen in jeweils einemRund um die Avocado Artikel vorgestellt haben. Die Sorte Fuerte hat den europäischen Markt und damit auch im deutschen Handel lange Zeit sehr stark dominiert: Die meisten Avocados, die man hier in Supermärkten kaufen konnte, gehörten zur Fuerte. Die Sorte Hass hat dann im Laufe der Jahre einen guten Marktanteil erobert, und wird auch bei uns in Deutschland immer populärer.

Damit ihr beim nächsten Einkauf im Lebensmittelgeschäft eures Vertrauens besser zwischen diesen beiden Avocado-Sorten unterscheidet könnt, haben wir von avocadissimo euch eine kleine tabellarische Orientierungshilfe zusammengestellt.

Vergleich der beiden Avocado-Sorten Hass und Fuerte

Hass Fuerte
Gewicht 140-350g 250-400g
Farbe unreif grün
je reifer, desto dunkler
(bis ganz schwarz)
(mittel-)grün,
bleibt während Reifung grün
Form rundlich-oval birnenförmig
Fruchtfleisch gelb bis orangefarben hellgelb, zum Rand hin grünlich
Geschmack nussig cremig-mild
Schale warzig/genoppt glatt/sanft
Öl-Gehalt 18-23% 15-25%
Verbreitung Frankreich, USA weltweit verbreitester Avocadotyp,
auch vorherrschend im deutschen Handel
Namensgebung Rudolph Hass Aus dem Spanischen: fuerte=stark
Anbau v.a. in Israel, Kalifornien, Mexiko, Chile, Spanien (Süd-)Spanien, Israel, Kenia, Südafrika, Chile, Mexiko, Kalifornien
Zuchttyp Guatemaltekische Sorte Guatemaltekisch-Mexikanische Hybrid-Sorte
Besonderheit ursprünglich zufällige Mutation relativ kältetolerant,
Lagerung bei niedrigeren Temperaturen (4-6°C) möglich

Einen schönen bildlichen Vergleich findet ihr unter http://www.sdgln.com/entertainment/2010/05/19/season-hass-fuerte-avocados-socal-treasure. Dort ist die Hass im Vordergrund, die Fuerte im Hintergrund abgebildet.

Wenn ihr weitere Einzelheiten erfahren wollt, dann könnt ihr in den angesprochenen Artikeln „Hass-Avocados sind trotzdem liebenswert“ sowie „Avocadosorte Nummer 1: Die Fuerte ist ein starkes Stück!“ weiterstöbern oder uns Fragen in unseren Kommentaren hinterlassen. Wir werden versuchen, sie euch zu beantworten.
Und weitere Sorten werden wir natürlich in den nächsten Wochen auch noch vorstellen, also bleibt uns treu!

2 Responses to Der Sortenvergleich: Hass Avocado vs. Fuerte Avocado
  1. Flo
    November 21, 2013 | 14:17

    Ich würde gerne Folgendes wissen:
    – Anbau und Ernte der Avocado für den Handel?
    – Unterschiede im kontrolliert ökologischen- und im konventionellen Anbau?

    • Benni
      November 21, 2013 | 14:20

      Solltest du das nicht selber herausfinden wie es dir dein Arbeitgeber befohlen hat?!