Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine

Dass die Avocado gesund ist, konntet ihr bereits in unseren bisherigen Artikeln der Kategorie „Avocado für die Gesundheit nachlesen. In der Tat kann man sogar vom „Fitmacher Avocado“ sprechen. Besonders das reichhaltige Angebot an Vitaminen das die Avocado bietet, soll in diesem und in weiteren Beiträgen näher beleuchtet werden.

Rund um die Avocado

Gesund mit Avocado: Was sind Vitamine?

Der Begriff „Vitamine“ is jedem von uns sicherlich schon sehr häufig begegnet. Bereits jedes Kind weiß, dass die Vitamine „irgendwie wichtig“ sind und dass man darauf achten sollte, genug davon zu sich zu nehmen. Doch was hat es damit eigentlich genau auf sich?

Zunächst muss man sich vor Augen führen, dass der menschliche Organismus immer aktiv ist, sich also ständig etwas verändert. Der Körper besteht aus Zellen, welche die kleinste lebende Einheit eines Organismus darstellen. Der Ablauf von Erneuerungs- und Reparaturprozessen der Zellen ist dabei überlebensnotwendig für den Menschen. Genauso wie eine Maschine regelmäßig gewartet werden muss,  muss der menschliche Körper auch stets in einen „möglichst guten Zustand“ gebracht werden. Ein Flugzeug z.B., ist  verschiedensten Belastungen ausgesetzt und benötigt nach einem langen Flug zunächst einen ausführlichen Check, um wieder abheben zu dürfen. Man kann sich einfach die Frage stellen, was man selbst wollte, wenn man ein solch wertvolles Fluggerät in Schuss halten sollte. Die Meisten von uns werden diese Frage damit beantworten, dass es möglichst gute Mechaniker mit allem Werkzeug das sie brauchen und qualitativ hochwertigen Ersatzteilen sein sollen, damit man möglichst lange möglichst sicher unterwegs sein kann und keinen Ärger hat. Im Grunde ist es mit dem Menschen genauso. Und je mehr Herausforderungen man seinem Körper stellt (Stress, Sport, unausgewogene Ernährung und Lebensweise, andere Umwelteinflüsse) desto wichtiger ist es, dass sich der Körper alle Mittel hat, um sich von innen heraus zu regenerien.

Hier kommen die Vitamine ins Spiel. Allgemein handet es sich dabei um organische Substanzen. Sie sind für die oben genannten lebenswichtigen Prozesse zwar notwendig, doch der menschliche Körper kann sie in vielen Fällen nicht selbst bilden und daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Es gibt auch Vorstufen von Vitaminen, sogenannte Provitamine. Vitamine sind entweder fettlöslich oder wasserlöslich. Die Art der Löslichkeit sagt oftmals etwas darüber aus, ob der Körper das entsprechende Vitamin gut speichern kann oder nicht. Als Daumenregel kann man sich merken, dass fettlösliche Vitamine gut gespeichert werden können, während das für wasserlösliche Vitamine meistens nicht gilt.

Gesund mit Avocado: Fettlösliche Vitamine

In die Kategorie der fettlöslichen (lipophilen) Vitamine von denen wir berichten, fallen die Vitamine A, E, K und D. Bei diesen Vitaminen (besonders bei A und D) ist mehr nicht immer besser. Vor allem wer zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, sollte darauf achten, den empfohlenen Tagesbedarf nicht über einen längeren Zeitraum zu überschreiten.

Vitamin A

Die Avocado ist reich an Betakarotin, welches im Körper zur Bildung von Vitamin A dient. Das Vitamin A ist z.B. nützlich für die Augen, die Haut, das Nerven- oder das Immunsystem aber auch für die Knochen. Neben seiner Bedeutung als Vitamin-A-Vorstufe dient das Betakarotin als Antioxidans oder Radikalfänger: d.h. es fängt freie, sehr reaktionsfreudige Moleküle und ähnliche Oxidationsprodukte wirksam ab. Solche freien Radikale nimmt der Körper durch Umwelt- oder Genussgifte (Zigarrettenrenrauch, Abgase) auf. Sie entstehen aber auch als Abfallprodukte im Körper selbst. Es sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die mit einer Reihe von Krankheiten (Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer) in Verbindug gebracht werden. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren und Schwangere sollten 1,1 mg, Stillende 1,5 mg pro Tag aufnehmen. Vor allem schwangere Frauen sollten darauf achten, dass sie nicht zu wenig Vitmain A aber auch nicht zu viel (mehr als 3mg) am Tag zu sich nehmen.

Vitamin E

Vitamin E  ist ebenfalls ein antixodatives Vitamin und dient dem Schutz der Zellen.

Vitamin K

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochen.

Vitamin D

Wie Vitamin A wird Vitamin D im Körper aus einem Provitamin gebildet. Es handelt sich dabei um Calciferol. Vitamin D ist vor allem in tierischen Produkten (fettreichen Fischen, Fleich und Lebertran) enthalten, wird aber ebenfalls durch Sonnenlicht gebildet. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Säuglinge und Senioren benötigen die doppelte Menge an Vitamin D. Sie sollten anstatt 5 µg täglich 10 µg zu sich nehmen.

Vitamin Menge in 100g Avocado-Fruchtfleisch Empfohlener Tagesbedarf eines Erwachsenen
A 0,012 mg 0,8-1,0 mg
E 1,3 mg 10-15 mg
K 0,021 mg 0,001–2,0 mg
D 5 µg 5 µg

Mit den Vitaminen die in der Avocado stecken, tut ihr eurem Körper also etwas Gutes, da er durch sie dabei unterstützt wird, Prozesse durchzuführen die entscheidend für einen gesunden Organismus sind. Neben den Vitaminen spielen auch die Mineralien eine solche Rolle. In weiteren Beiträgen werden wir über die andere Art der Vitamine (die wasserlöslichen) sowie die Mineralien berichten. Es bleibt also interessant, denn auch die leckersten Avocado-Gerichte lassen sich noch einen Tick mehr genießen, wenn man weiß, dass man damit etwas für die eigene Gesundheit tut!

Steht die Avocado für euch aus Gründen der gesunden Ernährung auf eurem Speiseplan oder ist für euch vor allem der Geschmack wichtig? Lasst es uns wissen und schreibt uns einen Kommentar!

2 Responses to Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine
  1. Harriet
    April 30, 2014 | 14:46

    Very shortly this site will be famous amid all blog visitors, due to it’s pleasant
    posts

  2. website
    Mai 7, 2014 | 08:59

    J’ai trouvé ton ƅlog par hasard et je ne le regrettе pɑs du tout !!

Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine

Dass die Avocado gesund ist, konntet ihr bereits in unseren bisherigen Artikeln der Kategorie „Avocado für die Gesundheit nachlesen. In der Tat kann man sogar vom „Fitmacher Avocado“ sprechen. Besonders das reichhaltige Angebot an Vitaminen das die Avocado bietet, soll in diesem und in weiteren Beiträgen näher beleuchtet werden.

Rund um die Avocado

Gesund mit Avocado: Was sind Vitamine?

Der Begriff „Vitamine“ is jedem von uns sicherlich schon sehr häufig begegnet. Bereits jedes Kind weiß, dass die Vitamine „irgendwie wichtig“ sind und dass man darauf achten sollte, genug davon zu sich zu nehmen. Doch was hat es damit eigentlich genau auf sich?

Zunächst muss man sich vor Augen führen, dass der menschliche Organismus immer aktiv ist, sich also ständig etwas verändert. Der Körper besteht aus Zellen, welche die kleinste lebende Einheit eines Organismus darstellen. Der Ablauf von Erneuerungs- und Reparaturprozessen der Zellen ist dabei überlebensnotwendig für den Menschen. Genauso wie eine Maschine regelmäßig gewartet werden muss,  muss der menschliche Körper auch stets in einen „möglichst guten Zustand“ gebracht werden. Ein Flugzeug z.B., ist  verschiedensten Belastungen ausgesetzt und benötigt nach einem langen Flug zunächst einen ausführlichen Check, um wieder abheben zu dürfen. Man kann sich einfach die Frage stellen, was man selbst wollte, wenn man ein solch wertvolles Fluggerät in Schuss halten sollte. Die Meisten von uns werden diese Frage damit beantworten, dass es möglichst gute Mechaniker mit allem Werkzeug das sie brauchen und qualitativ hochwertigen Ersatzteilen sein sollen, damit man möglichst lange möglichst sicher unterwegs sein kann und keinen Ärger hat. Im Grunde ist es mit dem Menschen genauso. Und je mehr Herausforderungen man seinem Körper stellt (Stress, Sport, unausgewogene Ernährung und Lebensweise, andere Umwelteinflüsse) desto wichtiger ist es, dass sich der Körper alle Mittel hat, um sich von innen heraus zu regenerien.

Hier kommen die Vitamine ins Spiel. Allgemein handet es sich dabei um organische Substanzen. Sie sind für die oben genannten lebenswichtigen Prozesse zwar notwendig, doch der menschliche Körper kann sie in vielen Fällen nicht selbst bilden und daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Es gibt auch Vorstufen von Vitaminen, sogenannte Provitamine. Vitamine sind entweder fettlöslich oder wasserlöslich. Die Art der Löslichkeit sagt oftmals etwas darüber aus, ob der Körper das entsprechende Vitamin gut speichern kann oder nicht. Als Daumenregel kann man sich merken, dass fettlösliche Vitamine gut gespeichert werden können, während das für wasserlösliche Vitamine meistens nicht gilt.

Gesund mit Avocado: Fettlösliche Vitamine

In die Kategorie der fettlöslichen (lipophilen) Vitamine von denen wir berichten, fallen die Vitamine A, E, K und D. Bei diesen Vitaminen (besonders bei A und D) ist mehr nicht immer besser. Vor allem wer zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, sollte darauf achten, den empfohlenen Tagesbedarf nicht über einen längeren Zeitraum zu überschreiten.

Vitamin A

Die Avocado ist reich an Betakarotin, welches im Körper zur Bildung von Vitamin A dient. Das Vitamin A ist z.B. nützlich für die Augen, die Haut, das Nerven- oder das Immunsystem aber auch für die Knochen. Neben seiner Bedeutung als Vitamin-A-Vorstufe dient das Betakarotin als Antioxidans oder Radikalfänger: d.h. es fängt freie, sehr reaktionsfreudige Moleküle und ähnliche Oxidationsprodukte wirksam ab. Solche freien Radikale nimmt der Körper durch Umwelt- oder Genussgifte (Zigarrettenrenrauch, Abgase) auf. Sie entstehen aber auch als Abfallprodukte im Körper selbst. Es sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die mit einer Reihe von Krankheiten (Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer) in Verbindug gebracht werden. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren und Schwangere sollten 1,1 mg, Stillende 1,5 mg pro Tag aufnehmen. Vor allem schwangere Frauen sollten darauf achten, dass sie nicht zu wenig Vitmain A aber auch nicht zu viel (mehr als 3mg) am Tag zu sich nehmen.

Vitamin E

Vitamin E  ist ebenfalls ein antixodatives Vitamin und dient dem Schutz der Zellen.

Vitamin K

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochen.

Vitamin D

Wie Vitamin A wird Vitamin D im Körper aus einem Provitamin gebildet. Es handelt sich dabei um Calciferol. Vitamin D ist vor allem in tierischen Produkten (fettreichen Fischen, Fleich und Lebertran) enthalten, wird aber ebenfalls durch Sonnenlicht gebildet. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Säuglinge und Senioren benötigen die doppelte Menge an Vitamin D. Sie sollten anstatt 5 µg täglich 10 µg zu sich nehmen.

Vitamin Menge in 100g Avocado-Fruchtfleisch Empfohlener Tagesbedarf eines Erwachsenen
A 0,012 mg 0,8-1,0 mg
E 1,3 mg 10-15 mg
K 0,021 mg 0,001–2,0 mg
D 5 µg 5 µg

Mit den Vitaminen die in der Avocado stecken, tut ihr eurem Körper also etwas Gutes, da er durch sie dabei unterstützt wird, Prozesse durchzuführen die entscheidend für einen gesunden Organismus sind. Neben den Vitaminen spielen auch die Mineralien eine solche Rolle. In weiteren Beiträgen werden wir über die andere Art der Vitamine (die wasserlöslichen) sowie die Mineralien berichten. Es bleibt also interessant, denn auch die leckersten Avocado-Gerichte lassen sich noch einen Tick mehr genießen, wenn man weiß, dass man damit etwas für die eigene Gesundheit tut!

Steht die Avocado für euch aus Gründen der gesunden Ernährung auf eurem Speiseplan oder ist für euch vor allem der Geschmack wichtig? Lasst es uns wissen und schreibt uns einen Kommentar!

2 Responses to Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine
  1. Harriet
    April 30, 2014 | 14:46

    Very shortly this site will be famous amid all blog visitors, due to it’s pleasant
    posts

  2. website
    Mai 7, 2014 | 08:59

    J’ai trouvé ton ƅlog par hasard et je ne le regrettе pɑs du tout !!

Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine

Dass die Avocado gesund ist, konntet ihr bereits in unseren bisherigen Artikeln der Kategorie „Avocado für die Gesundheit nachlesen. In der Tat kann man sogar vom „Fitmacher Avocado“ sprechen. Besonders das reichhaltige Angebot an Vitaminen das die Avocado bietet, soll in diesem und in weiteren Beiträgen näher beleuchtet werden.

Rund um die Avocado

Gesund mit Avocado: Was sind Vitamine?

Der Begriff „Vitamine“ is jedem von uns sicherlich schon sehr häufig begegnet. Bereits jedes Kind weiß, dass die Vitamine „irgendwie wichtig“ sind und dass man darauf achten sollte, genug davon zu sich zu nehmen. Doch was hat es damit eigentlich genau auf sich?

Zunächst muss man sich vor Augen führen, dass der menschliche Organismus immer aktiv ist, sich also ständig etwas verändert. Der Körper besteht aus Zellen, welche die kleinste lebende Einheit eines Organismus darstellen. Der Ablauf von Erneuerungs- und Reparaturprozessen der Zellen ist dabei überlebensnotwendig für den Menschen. Genauso wie eine Maschine regelmäßig gewartet werden muss,  muss der menschliche Körper auch stets in einen „möglichst guten Zustand“ gebracht werden. Ein Flugzeug z.B., ist  verschiedensten Belastungen ausgesetzt und benötigt nach einem langen Flug zunächst einen ausführlichen Check, um wieder abheben zu dürfen. Man kann sich einfach die Frage stellen, was man selbst wollte, wenn man ein solch wertvolles Fluggerät in Schuss halten sollte. Die Meisten von uns werden diese Frage damit beantworten, dass es möglichst gute Mechaniker mit allem Werkzeug das sie brauchen und qualitativ hochwertigen Ersatzteilen sein sollen, damit man möglichst lange möglichst sicher unterwegs sein kann und keinen Ärger hat. Im Grunde ist es mit dem Menschen genauso. Und je mehr Herausforderungen man seinem Körper stellt (Stress, Sport, unausgewogene Ernährung und Lebensweise, andere Umwelteinflüsse) desto wichtiger ist es, dass sich der Körper alle Mittel hat, um sich von innen heraus zu regenerien.

Hier kommen die Vitamine ins Spiel. Allgemein handet es sich dabei um organische Substanzen. Sie sind für die oben genannten lebenswichtigen Prozesse zwar notwendig, doch der menschliche Körper kann sie in vielen Fällen nicht selbst bilden und daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Es gibt auch Vorstufen von Vitaminen, sogenannte Provitamine. Vitamine sind entweder fettlöslich oder wasserlöslich. Die Art der Löslichkeit sagt oftmals etwas darüber aus, ob der Körper das entsprechende Vitamin gut speichern kann oder nicht. Als Daumenregel kann man sich merken, dass fettlösliche Vitamine gut gespeichert werden können, während das für wasserlösliche Vitamine meistens nicht gilt.

Gesund mit Avocado: Fettlösliche Vitamine

In die Kategorie der fettlöslichen (lipophilen) Vitamine von denen wir berichten, fallen die Vitamine A, E, K und D. Bei diesen Vitaminen (besonders bei A und D) ist mehr nicht immer besser. Vor allem wer zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, sollte darauf achten, den empfohlenen Tagesbedarf nicht über einen längeren Zeitraum zu überschreiten.

Vitamin A

Die Avocado ist reich an Betakarotin, welches im Körper zur Bildung von Vitamin A dient. Das Vitamin A ist z.B. nützlich für die Augen, die Haut, das Nerven- oder das Immunsystem aber auch für die Knochen. Neben seiner Bedeutung als Vitamin-A-Vorstufe dient das Betakarotin als Antioxidans oder Radikalfänger: d.h. es fängt freie, sehr reaktionsfreudige Moleküle und ähnliche Oxidationsprodukte wirksam ab. Solche freien Radikale nimmt der Körper durch Umwelt- oder Genussgifte (Zigarrettenrenrauch, Abgase) auf. Sie entstehen aber auch als Abfallprodukte im Körper selbst. Es sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die mit einer Reihe von Krankheiten (Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer) in Verbindug gebracht werden. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren und Schwangere sollten 1,1 mg, Stillende 1,5 mg pro Tag aufnehmen. Vor allem schwangere Frauen sollten darauf achten, dass sie nicht zu wenig Vitmain A aber auch nicht zu viel (mehr als 3mg) am Tag zu sich nehmen.

Vitamin E

Vitamin E  ist ebenfalls ein antixodatives Vitamin und dient dem Schutz der Zellen.

Vitamin K

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochen.

Vitamin D

Wie Vitamin A wird Vitamin D im Körper aus einem Provitamin gebildet. Es handelt sich dabei um Calciferol. Vitamin D ist vor allem in tierischen Produkten (fettreichen Fischen, Fleich und Lebertran) enthalten, wird aber ebenfalls durch Sonnenlicht gebildet. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Säuglinge und Senioren benötigen die doppelte Menge an Vitamin D. Sie sollten anstatt 5 µg täglich 10 µg zu sich nehmen.

Vitamin Menge in 100g Avocado-Fruchtfleisch Empfohlener Tagesbedarf eines Erwachsenen
A 0,012 mg 0,8-1,0 mg
E 1,3 mg 10-15 mg
K 0,021 mg 0,001–2,0 mg
D 5 µg 5 µg

Mit den Vitaminen die in der Avocado stecken, tut ihr eurem Körper also etwas Gutes, da er durch sie dabei unterstützt wird, Prozesse durchzuführen die entscheidend für einen gesunden Organismus sind. Neben den Vitaminen spielen auch die Mineralien eine solche Rolle. In weiteren Beiträgen werden wir über die andere Art der Vitamine (die wasserlöslichen) sowie die Mineralien berichten. Es bleibt also interessant, denn auch die leckersten Avocado-Gerichte lassen sich noch einen Tick mehr genießen, wenn man weiß, dass man damit etwas für die eigene Gesundheit tut!

Steht die Avocado für euch aus Gründen der gesunden Ernährung auf eurem Speiseplan oder ist für euch vor allem der Geschmack wichtig? Lasst es uns wissen und schreibt uns einen Kommentar!

2 Responses to Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine
  1. Harriet
    April 30, 2014 | 14:46

    Very shortly this site will be famous amid all blog visitors, due to it’s pleasant
    posts

  2. website
    Mai 7, 2014 | 08:59

    J’ai trouvé ton ƅlog par hasard et je ne le regrettе pɑs du tout !!

Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine

Dass die Avocado gesund ist, konntet ihr bereits in unseren bisherigen Artikeln der Kategorie „Avocado für die Gesundheit nachlesen. In der Tat kann man sogar vom „Fitmacher Avocado“ sprechen. Besonders das reichhaltige Angebot an Vitaminen das die Avocado bietet, soll in diesem und in weiteren Beiträgen näher beleuchtet werden.

Rund um die Avocado

Gesund mit Avocado: Was sind Vitamine?

Der Begriff „Vitamine“ is jedem von uns sicherlich schon sehr häufig begegnet. Bereits jedes Kind weiß, dass die Vitamine „irgendwie wichtig“ sind und dass man darauf achten sollte, genug davon zu sich zu nehmen. Doch was hat es damit eigentlich genau auf sich?

Zunächst muss man sich vor Augen führen, dass der menschliche Organismus immer aktiv ist, sich also ständig etwas verändert. Der Körper besteht aus Zellen, welche die kleinste lebende Einheit eines Organismus darstellen. Der Ablauf von Erneuerungs- und Reparaturprozessen der Zellen ist dabei überlebensnotwendig für den Menschen. Genauso wie eine Maschine regelmäßig gewartet werden muss,  muss der menschliche Körper auch stets in einen „möglichst guten Zustand“ gebracht werden. Ein Flugzeug z.B., ist  verschiedensten Belastungen ausgesetzt und benötigt nach einem langen Flug zunächst einen ausführlichen Check, um wieder abheben zu dürfen. Man kann sich einfach die Frage stellen, was man selbst wollte, wenn man ein solch wertvolles Fluggerät in Schuss halten sollte. Die Meisten von uns werden diese Frage damit beantworten, dass es möglichst gute Mechaniker mit allem Werkzeug das sie brauchen und qualitativ hochwertigen Ersatzteilen sein sollen, damit man möglichst lange möglichst sicher unterwegs sein kann und keinen Ärger hat. Im Grunde ist es mit dem Menschen genauso. Und je mehr Herausforderungen man seinem Körper stellt (Stress, Sport, unausgewogene Ernährung und Lebensweise, andere Umwelteinflüsse) desto wichtiger ist es, dass sich der Körper alle Mittel hat, um sich von innen heraus zu regenerien.

Hier kommen die Vitamine ins Spiel. Allgemein handet es sich dabei um organische Substanzen. Sie sind für die oben genannten lebenswichtigen Prozesse zwar notwendig, doch der menschliche Körper kann sie in vielen Fällen nicht selbst bilden und daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Es gibt auch Vorstufen von Vitaminen, sogenannte Provitamine. Vitamine sind entweder fettlöslich oder wasserlöslich. Die Art der Löslichkeit sagt oftmals etwas darüber aus, ob der Körper das entsprechende Vitamin gut speichern kann oder nicht. Als Daumenregel kann man sich merken, dass fettlösliche Vitamine gut gespeichert werden können, während das für wasserlösliche Vitamine meistens nicht gilt.

Gesund mit Avocado: Fettlösliche Vitamine

In die Kategorie der fettlöslichen (lipophilen) Vitamine von denen wir berichten, fallen die Vitamine A, E, K und D. Bei diesen Vitaminen (besonders bei A und D) ist mehr nicht immer besser. Vor allem wer zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, sollte darauf achten, den empfohlenen Tagesbedarf nicht über einen längeren Zeitraum zu überschreiten.

Vitamin A

Die Avocado ist reich an Betakarotin, welches im Körper zur Bildung von Vitamin A dient. Das Vitamin A ist z.B. nützlich für die Augen, die Haut, das Nerven- oder das Immunsystem aber auch für die Knochen. Neben seiner Bedeutung als Vitamin-A-Vorstufe dient das Betakarotin als Antioxidans oder Radikalfänger: d.h. es fängt freie, sehr reaktionsfreudige Moleküle und ähnliche Oxidationsprodukte wirksam ab. Solche freien Radikale nimmt der Körper durch Umwelt- oder Genussgifte (Zigarrettenrenrauch, Abgase) auf. Sie entstehen aber auch als Abfallprodukte im Körper selbst. Es sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die mit einer Reihe von Krankheiten (Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer) in Verbindug gebracht werden. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren und Schwangere sollten 1,1 mg, Stillende 1,5 mg pro Tag aufnehmen. Vor allem schwangere Frauen sollten darauf achten, dass sie nicht zu wenig Vitmain A aber auch nicht zu viel (mehr als 3mg) am Tag zu sich nehmen.

Vitamin E

Vitamin E  ist ebenfalls ein antixodatives Vitamin und dient dem Schutz der Zellen.

Vitamin K

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochen.

Vitamin D

Wie Vitamin A wird Vitamin D im Körper aus einem Provitamin gebildet. Es handelt sich dabei um Calciferol. Vitamin D ist vor allem in tierischen Produkten (fettreichen Fischen, Fleich und Lebertran) enthalten, wird aber ebenfalls durch Sonnenlicht gebildet. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Säuglinge und Senioren benötigen die doppelte Menge an Vitamin D. Sie sollten anstatt 5 µg täglich 10 µg zu sich nehmen.

Vitamin Menge in 100g Avocado-Fruchtfleisch Empfohlener Tagesbedarf eines Erwachsenen
A 0,012 mg 0,8-1,0 mg
E 1,3 mg 10-15 mg
K 0,021 mg 0,001–2,0 mg
D 5 µg 5 µg

Mit den Vitaminen die in der Avocado stecken, tut ihr eurem Körper also etwas Gutes, da er durch sie dabei unterstützt wird, Prozesse durchzuführen die entscheidend für einen gesunden Organismus sind. Neben den Vitaminen spielen auch die Mineralien eine solche Rolle. In weiteren Beiträgen werden wir über die andere Art der Vitamine (die wasserlöslichen) sowie die Mineralien berichten. Es bleibt also interessant, denn auch die leckersten Avocado-Gerichte lassen sich noch einen Tick mehr genießen, wenn man weiß, dass man damit etwas für die eigene Gesundheit tut!

Steht die Avocado für euch aus Gründen der gesunden Ernährung auf eurem Speiseplan oder ist für euch vor allem der Geschmack wichtig? Lasst es uns wissen und schreibt uns einen Kommentar!

2 Responses to Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine
  1. Harriet
    April 30, 2014 | 14:46

    Very shortly this site will be famous amid all blog visitors, due to it’s pleasant
    posts

  2. website
    Mai 7, 2014 | 08:59

    J’ai trouvé ton ƅlog par hasard et je ne le regrettе pɑs du tout !!

Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine

Dass die Avocado gesund ist, konntet ihr bereits in unseren bisherigen Artikeln der Kategorie „Avocado für die Gesundheit nachlesen. In der Tat kann man sogar vom „Fitmacher Avocado“ sprechen. Besonders das reichhaltige Angebot an Vitaminen das die Avocado bietet, soll in diesem und in weiteren Beiträgen näher beleuchtet werden.

Rund um die Avocado

Gesund mit Avocado: Was sind Vitamine?

Der Begriff „Vitamine“ is jedem von uns sicherlich schon sehr häufig begegnet. Bereits jedes Kind weiß, dass die Vitamine „irgendwie wichtig“ sind und dass man darauf achten sollte, genug davon zu sich zu nehmen. Doch was hat es damit eigentlich genau auf sich?

Zunächst muss man sich vor Augen führen, dass der menschliche Organismus immer aktiv ist, sich also ständig etwas verändert. Der Körper besteht aus Zellen, welche die kleinste lebende Einheit eines Organismus darstellen. Der Ablauf von Erneuerungs- und Reparaturprozessen der Zellen ist dabei überlebensnotwendig für den Menschen. Genauso wie eine Maschine regelmäßig gewartet werden muss,  muss der menschliche Körper auch stets in einen „möglichst guten Zustand“ gebracht werden. Ein Flugzeug z.B., ist  verschiedensten Belastungen ausgesetzt und benötigt nach einem langen Flug zunächst einen ausführlichen Check, um wieder abheben zu dürfen. Man kann sich einfach die Frage stellen, was man selbst wollte, wenn man ein solch wertvolles Fluggerät in Schuss halten sollte. Die Meisten von uns werden diese Frage damit beantworten, dass es möglichst gute Mechaniker mit allem Werkzeug das sie brauchen und qualitativ hochwertigen Ersatzteilen sein sollen, damit man möglichst lange möglichst sicher unterwegs sein kann und keinen Ärger hat. Im Grunde ist es mit dem Menschen genauso. Und je mehr Herausforderungen man seinem Körper stellt (Stress, Sport, unausgewogene Ernährung und Lebensweise, andere Umwelteinflüsse) desto wichtiger ist es, dass sich der Körper alle Mittel hat, um sich von innen heraus zu regenerien.

Hier kommen die Vitamine ins Spiel. Allgemein handet es sich dabei um organische Substanzen. Sie sind für die oben genannten lebenswichtigen Prozesse zwar notwendig, doch der menschliche Körper kann sie in vielen Fällen nicht selbst bilden und daher müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Es gibt auch Vorstufen von Vitaminen, sogenannte Provitamine. Vitamine sind entweder fettlöslich oder wasserlöslich. Die Art der Löslichkeit sagt oftmals etwas darüber aus, ob der Körper das entsprechende Vitamin gut speichern kann oder nicht. Als Daumenregel kann man sich merken, dass fettlösliche Vitamine gut gespeichert werden können, während das für wasserlösliche Vitamine meistens nicht gilt.

Gesund mit Avocado: Fettlösliche Vitamine

In die Kategorie der fettlöslichen (lipophilen) Vitamine von denen wir berichten, fallen die Vitamine A, E, K und D. Bei diesen Vitaminen (besonders bei A und D) ist mehr nicht immer besser. Vor allem wer zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu sich nimmt, sollte darauf achten, den empfohlenen Tagesbedarf nicht über einen längeren Zeitraum zu überschreiten.

Vitamin A

Die Avocado ist reich an Betakarotin, welches im Körper zur Bildung von Vitamin A dient. Das Vitamin A ist z.B. nützlich für die Augen, die Haut, das Nerven- oder das Immunsystem aber auch für die Knochen. Neben seiner Bedeutung als Vitamin-A-Vorstufe dient das Betakarotin als Antioxidans oder Radikalfänger: d.h. es fängt freie, sehr reaktionsfreudige Moleküle und ähnliche Oxidationsprodukte wirksam ab. Solche freien Radikale nimmt der Körper durch Umwelt- oder Genussgifte (Zigarrettenrenrauch, Abgase) auf. Sie entstehen aber auch als Abfallprodukte im Körper selbst. Es sind aggressive Sauerstoffverbindungen, die mit einer Reihe von Krankheiten (Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer) in Verbindug gebracht werden. Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren und Schwangere sollten 1,1 mg, Stillende 1,5 mg pro Tag aufnehmen. Vor allem schwangere Frauen sollten darauf achten, dass sie nicht zu wenig Vitmain A aber auch nicht zu viel (mehr als 3mg) am Tag zu sich nehmen.

Vitamin E

Vitamin E  ist ebenfalls ein antixodatives Vitamin und dient dem Schutz der Zellen.

Vitamin K

Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochen.

Vitamin D

Wie Vitamin A wird Vitamin D im Körper aus einem Provitamin gebildet. Es handelt sich dabei um Calciferol. Vitamin D ist vor allem in tierischen Produkten (fettreichen Fischen, Fleich und Lebertran) enthalten, wird aber ebenfalls durch Sonnenlicht gebildet. Es spielt eine bedeutende Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Säuglinge und Senioren benötigen die doppelte Menge an Vitamin D. Sie sollten anstatt 5 µg täglich 10 µg zu sich nehmen.

Vitamin Menge in 100g Avocado-Fruchtfleisch Empfohlener Tagesbedarf eines Erwachsenen
A 0,012 mg 0,8-1,0 mg
E 1,3 mg 10-15 mg
K 0,021 mg 0,001–2,0 mg
D 5 µg 5 µg

Mit den Vitaminen die in der Avocado stecken, tut ihr eurem Körper also etwas Gutes, da er durch sie dabei unterstützt wird, Prozesse durchzuführen die entscheidend für einen gesunden Organismus sind. Neben den Vitaminen spielen auch die Mineralien eine solche Rolle. In weiteren Beiträgen werden wir über die andere Art der Vitamine (die wasserlöslichen) sowie die Mineralien berichten. Es bleibt also interessant, denn auch die leckersten Avocado-Gerichte lassen sich noch einen Tick mehr genießen, wenn man weiß, dass man damit etwas für die eigene Gesundheit tut!

Steht die Avocado für euch aus Gründen der gesunden Ernährung auf eurem Speiseplan oder ist für euch vor allem der Geschmack wichtig? Lasst es uns wissen und schreibt uns einen Kommentar!

2 Responses to Die Vitamine der Avocado (Teil 1) – Fettlösliche Vitamine
  1. Harriet
    April 30, 2014 | 14:46

    Very shortly this site will be famous amid all blog visitors, due to it’s pleasant
    posts

  2. website
    Mai 7, 2014 | 08:59

    J’ai trouvé ton ƅlog par hasard et je ne le regrettе pɑs du tout !!